Warum Wirtschaftsschule?

Seit über 100 Jahren bilden die bayerischen Wirtschaftsschulen kaufmännische Nachwuchskräfte aus.

Die Wirtschaftsschule ist für Schüler bestimmt, die einen gehobenen Beruf in der Wirtschaft und Verwaltung anstreben. Sie zählt zu den beruflichen Schulen und vermittelt sowohl eine allgemeine Bildung als auch eine berufliche Grundbildung. Die Aufnahme kann nach der 6., 7., 8. oder 9. Klasse der Hauptschule oder einer anderen weiterführenden Schule erfolgen. Nach bestandener Abschlussprüfung verleiht die Wirtschaftsschule am Ende der vier-, drei- oder zweijährigen Ausbildung einen mittleren Schulabschluss.

Individuell auf die einzelnen Schüler zugeschnitten bietet die Wirtschaftsschule auch Wahlpflichtfächer an. Ab der Jahrgangsstufe 9 können die Wirtschaftsschüler unter anderem wählen, ob sie in einer kaufmännischen Übungsfirma arbeiten, vertiefte Kenntnisse in Mathematik erwerben oder Französisch als zweite Fremdsprache erlernen wollen.

Aktuelle Termine

Juni 2018
26.06. Dienstag

Private Wirtschaftsschule O. Pelzl

staatlich anerkannt
Wirsingstraße 7
97424 Schweinfurt
Telefon: 09721 86060
Fax: 09721 803726
Email: pwspelzl@t-online.de